Pünktlich um 14 Uhr am Sonntagnachmittag startete das erste Spiel gegen den KIT Sport Club, besonders für die „alten Hasen“ (wenn man das beim Durchschnittsalter der Mannschaft überhaupt sagen darf) freuten sich enorm auf das Spiel, kannte man die Damen des KIT SC noch aus vorherigen Saisons aus den unteren Ligen. Bisher hatte der KIT aber immer die Nase im Duell vorne. Das Ziel der Mannschaft war also klar: Ein Sieg gegen den KIT sollte her. Mit dieser Motivation starteten die Damen in den ersten Satz. Von Anfang an war klar, dass sich die beiden Mannschaften auf Augenhöhe begegnen.

Durch gute Aufschläge und sehr guter Blockarbeit schafften die Damen aus Kuppenheim den ersten Satz mit 25:19 für sich zu entscheiden. Doch auch die Damen des KIT SCs wollten zeigen, was sie können. So waren es am Ende viele kleine eigene Fehler der Kuppenheimer Damen und die stabile Leistung der Damen des KIT SC, die dafür sorgten, dass der zweite Satz letztendlich an die Damen aus Karlsruhe ging (15:25). Nach einem Spielstand von 1:1 stand für die Damen aus Kuppenheim fest, dass es noch einmal eine Schippe draufzulegen galt. Durch sehr starke Aufschläge und gutem Angriffsspiel schafften es die Kuppenheimer sich deutlich durchzusetzen. In diesem Satz gelang es den Mädels ansatzweise zu zeigen, was die Mannschaft eigentlich kann und wie viel Potential in ihnen steckt. Der dritte Satz ging deutlich und verdient mit 25:15 an die Kuppenheimer. Im vierten Satz zeigte sich wieder einmal, dass man mit dem KIT SC einen Gegner auf Augenhöhe auf der anderen Netzseite stehen hatte. Am Anfang des Satzes verpasste man den Anschluss und konnte trotz Aufholjagd- leider ein bisschen zu spät- den Satz nicht mehr für sich entscheiden. (23:25) Nun galt es direkt an die vorangegangene Leistung anzuknüpfen. Denn mit einem Satzgewinn von 3:2 würden dennoch 2 Punkte in Kuppenheim bleiben. Doch wie so oft verpassten die Damen direkt am Anfang des Satzes den Anschluss. Bei einem verkürzten 5. Satz, in welchem nur 15 Punkte ausgespielt werden ist dies natürlich verheerend. So musste trotz hartem Kampf der Satz und somit auch das komplette Spiel an die Karlsruher Damen abgegeben werden.

Als kleiner Trostpreis dient ein Punkt, der bei einer 3:2 Niederlage dem Verlierer zugesprochen wird. Im zweiten Spiel galt es mit dem knappen Verlust des ersten Spiels abzuschließen und sich gegen die wohlbekannten Damen aus Mühlhausen durchzusetzen. In alt bekannter Besetzung starteten wir in den ersten Satz. Schnell wurde klar, das Mühlhausen sehr flexibel in ihren Angriffen ist und auch in der punkto Aufschlagstärke im Vergleich zur letzten Saison zugelegt hat. Natürlich merkte man den Damen aus Kuppenheim auch schon die vorangegangenen 5 Sätze gegen den KIT SC an. Die Flexibilität in den Aufschlägen sorgte dafür, dass Trainer Vladimir Medwedew sich gezwungen sah, zu reagieren und das Spielsystem etwas umzustellen.

Es galt in der Mitte einen Doppelblock auf die Beine zu stellen und dafür außen auf einen Block zu verzichten umso gegen die häufig gelegten Bälle reagieren zu können. Leider fiel es den Damen aus Kuppenheim schwer, die Wünsche des Trainers umzusetzen, was dazu führte, dass die eigenen Fehler deutlich anstiegen. Letztendlich musste der erste Satz mit 17:25 aus die Damen aus Mühlhausen abgegeben werden. Im zweiten Satz galt es sich zu sammeln und weiter zu kämpfen. Doch der lange Spieltag zeigte seine Folgen. Die Damen aus Mühlhausen schafften es eine Führung von 13 zu 17 herauszuarbeiten.

Leider schaffte es man nicht mehr den Satz zu drehen und musste auch den zweiten Satz mit 20:25 an Mühlhausen abgeben. Im dritten Satz merkte man deutlich, dass der Wille zu gewinnen gebrochen war. Durch viele eigene Fehler und wenig Gegenwehr ging dieser Satz mit 10:25 nach Mühlhausen. Auch wenn die Damen einen Punkt in Kuppenheim behalten können, blieben sie wieder einmal unter ihrer eigentlichen Leistung.

Es gilt nun weiter nach vorne zu schauen und sich schon nächstes Wochenende am Samstag in Eppingen den nächsten Gegnerinnen zu stellen.

Das Training der Mädchen Mittwochs in der Halle beim Cuppamare wird ab dieser Woche wieder um 18:00 Uhr beginnen.
WICHTIGE INFORMATION
Betreff: Mannschaft Jugend Weiblich