Nach der Corona-bedingten Zwangspause freuten sich die Mädchen unserer ersten Mannschaft und Trainer Jan Kraka sehr auf den ersten Spieltag der Saison. Dieser fand vergangenen Sonntag, am 3. Oktober 2021 in Kuppenheim statt. Zu Gast waren die Damenmannschaften des VC Neureut und SSC Karlsruhe 3.

Mit 11 Spielerinnen – darunter drei Neuzugänge – war das Team der SGMV1 sportlich gut aufgestellt. Doch bereits im ersten Satz gegen die Damen des VC Neureuts machte sich Nervosität sichtbar, die höchstwahrscheinlich auf die lange Spielpause zurückzuführen war. Aufgrund der daraus folgenden Eigenfehler musste der Satz mit 16:25 an die Gegnerinnen abgegeben werden. 

Nach den anfänglichen Startschwierigkeiten fanden die unsere Spielerinnen im zweiten Satz besser ins Spiel hinein und konnten zeigen, was Trainer Jan Kraka ihnen in der Saisonvorbereitung beigebracht hatte. Mit Kampfgeist, Konzentration und klarer Kommunikation ging der zweite Satz mit 26:24 an die Damen der SG Mittelbaden Volleys. Das Ziel war nun, die vorherigen Spielzüge im kommenden Spielverlauf erneut umzusetzen.

Zu Beginn des dritten Satzes konnte sich das Team der SGMV mit einem Vorsprung (6:0) von den Damen des VC Neureuts absetzen. Die Motivation des vorherigen Satzes konnte das Team aufrechterhalten. Es folgten einige Aufschlagserien und tolle Angriffe, die letztendlich zu einem Satzsieg mit 25:20 führten. Die Damen 1 der SGMV waren somit mit 2:1 in Führung gegangen.

Die Konzentration im vierten Satz litt, nach dem großen Hoch im dritten Satz, jedoch stark. Die gegnerische Mannschaft konnte somit den Satz mit 18:25 für sich entscheiden.

Im letzten und entscheidenden Satz begannen die Damen der SGMV mit einer souveränen Aufschlagsserie. Sie konnten sich mit 5 Punkten von den Gegnern abgesetzt. Der Sieg war zum greifen nahe und die Mannschaft sich durch den Punktevorsprung siegessicher. Doch letztendlich konnten sie sich nicht gegen den VC Neureut durchsetzen. Ärgerlicherweise musste der letzte Satz mit 11:15 an die gegnerischen Damen abgegeben werden und somit endete das erste Spiel mit einem 3:2 Sieg für den VC Neureut. Rückblickend ein tolles Spiel auf Augenhöhe. Wir freuen uns auf die Rückrunde!

Nach einer Pause traten die Damen das zweite Spiel gegen den SSC Karlsruhe 3 an.

Um Zuspielerin Carina zu schonen, die im ersten Spiel gegen den VC Neureut Kilometergeld verlangen hätte können, trat die SGMV1 den ersten Satz mit einer neuen Besetzung an. Die Damen hatten jedoch Schwierigkeiten das Spiel zu kontrollieren. Viele direkte Ballwechsel, die nicht aufgebaut wurden, deswegen wenig eigene Angriffe und einige Aufstellungsfehler aufgrund der neuen Aufstellung sorgten dafür, dass der erste Satz mit 19:25 an den SSC Karlsruhe 3 abgegeben wurde. 

Mit neuer Motivation, Ehrgeiz und viel Stimmung startete der zweite Satz. Mit einer souveränen Aufschlagsserie, einem stabilen Mittelblock und vielen Angriffen konnten die Damen der SGMV einen Vorsprung von 23:7 Punkten aufbauen. Aber auch die Damen des SSC Karlsruhe 3 waren motiviert und kämpfen sich zurück ins Spiel. Unser Team, welches von Trainer Jan Kraka und den Zuschauern lauthals angefeuert wurde, setze sich durch und gewann den zweiten Satz mit 25:17 für sich. 

Ähnlich chaotisch wie im ersten Satz begann auch der dritte. Aufgrund dessen wechselte die D1 der SGMV wieder zur altbekannten Besetzung. Doch der lange und kraftaufwändige Spieltag stecke den Spielerinnen in den Knochen. Letztendlich konnten die Damen des SSC Karlsruhe den Satz mit 19:25 für sich entscheiden. Weshalb nun 1:2 für den Gegner stand und es das Spiel noch einmal zu drehen galt. 

Müde, aber dennoch motiviert das Spiel zu gewinnen, setzen die Mädchen unserer Mannschaft sich mit starken Aufschlägen, einem souveränen Block und kraftvollen Angriffen durch. Auch diesen Satz konnte das Team mit einem deutlichen 25:12 für sich entscheiden und es lief, wie bereits im ersten Spiel, auf einen fünften Satz hinaus. 

Mit allen Kräften versuchten die Mädchen die Konzentration und Motivation aus dem vorherigen Sätzen aufrecht zu erhalten. Die Damen der SGMV gewannen den letzten Satz mit 15:11 und letztendlich das gesamte Spiel mit 3:2. Elf platte Spielerinnen lagen am Ende auf dem Hallenboden und waren froh, dass dieser anstrengende Spieltag gegen zwei Topmannschaften nun geschafft war. 

Die Punktejagd der SGMV1 geht am 16.10.2021 weiter.  An diesem Spieltag sind die Damen zu Gast beim TSV Knittlingen.

Es spielten:
Zuspiel: Carina. Diagonal: Emily und Hannah. Mittelblock: Mara, Ronja und Alexia. Außen: Lisa, Jenny, Sina und Paula.

Am Montag 03.10. und Mittwoch 05.10. findet kein Mädchentraining statt. Am Montag 10.10. ist Mädchentraining normal von 17:00 bis 18:30 Uhr. Am Mittwoch 12.10. ist Mädchentraining nur von 18:00 bis 19:00 Uhr
WICHTIGE INFORMATION
Betreff: Änderung Trainingszeiten Mädchen