Vergangenen Samstag, den 16. November 2019, begegnete unserer ersten Damenmannschaft dem TV Flehingen. Die kurzfristige krankheitsbedingte Absage von Stammspielerin Selma forderte von Trainer Frank Westermann eine neue Aufstellung. Die von Selma hinterlassene Lücke im Mittelblock wurde von Diagonalspielerin Emily geschlossen, was zur Folge hatte, dass Hauptannahmespielerin und Angreiferin Ricarda die Diagonalposition einnahm.
 
Bereits im ersten Satz machten die Mädchen des TV Flehingen klar, dass dieses Spiel auf einem gemeinsamen Niveau stattfinden würde und es keine Punkte zu verschenken gab. Die erste Damen der SG Mittelbaden Volleys waren trotz ungewohnter Aufstellung motiviert den Sieg nach Hause zu holen. Anstatt sich jedoch gegen den Gegner Flehingen durchzusetzen, hatten unsere Mädels in den ersten beiden Sätzen phasenweise mit Kommunikations- und Abstimmungsproblemen innerhalb der eigenen Mannschaft zu kämpfen und von einer Gegenwehr gegenüber den gegnerischen Angriffen war nicht viel zu sehen. Daher musste die SGMV1 den ersten Satz mit 21:25 und auch den zweiten Satz knapp an den TV Flehingen abgeben.
 
Etwas verwundert über das Chaos der ersten beiden Sätze, welche vor allem von der Unruhe in der Aufstellung geprägt waren, musste man in der Satzpause erstmal zu sich kommen und klare Gedanken fassen. Mit neuer Motivation wollte unser Team in den dritten Satz zu starten. Tatsächlich gelang dies den Damen der SG gut und allmählich erinnerte das Spiel der Mannschaft auch wieder an deren eigentliches Spielniveau. Neben starken und gut positionierten Aufschlägen schienen auch die Abstimmungsprobleme nachzulassen und man spielte den Gegner souverän aus. So wendete sich kurzerhand das Blatt und die Damen der SG gewannen den dritten Satz deutlich.
 
Sowohl Trainer Frank, als auch die Spielerinnen waren sich bewusst, dass der vierte Satz entscheidend dafür sein konnte, welche Mannschaft sich letzten Endes durchsetzen würde. Die Mädels der SG gaben alles und konnten sich gegen Ende des Satzes auf einer hohen Punktedifferenz von 20:10 ausruhen. Das taten sie jedoch ein wenig zu lang. Plötzlich war der Vorsprung von 10 Punkten verschwunden und man kämpfte beim Punktestand von 22-20 nur noch um einen sehr knappen Sieg. Letztendlich gewannen die Damen unserer Mannschaft den vierten Satz, was zu einem Zwischenstand von 2-2 führte.
 
Während die eigene Mannschaft in den letzten und entscheidenden Satz mit viel Unsicherheit und Frust startete, spielten die Gegnerinnen dominant auf und man merkte wie die Damen der SG die Nerven verloren. Chancen wurden, aus Angst Fehler zu machen, nicht genutzt und zu viele eigene Fehler kosteten die SGMV1 schlussendlich den Sieg. Die Damen mussten den letzten Satz mit 10:15 und somit das Spiel mit 2-3 an den TV Flehingen abgeben.
 
Es spielten:
Im Zuspiel: Carina, Diagonalposition: Ricarda, Mittelblock: Mara und Emily, Außenangreifer: Jenny, Katja, Alexia und Natalie, Libero: Jessica
Am Montag 03.10. und Mittwoch 05.10. findet kein Mädchentraining statt. Am Montag 10.10. ist Mädchentraining normal von 17:00 bis 18:30 Uhr. Am Mittwoch 12.10. ist Mädchentraining nur von 18:00 bis 19:00 Uhr
WICHTIGE INFORMATION
Betreff: Änderung Trainingszeiten Mädchen