Von „hypernervös“ zu Stabilität – Spielbericht Damen 1 vom 15.10.22

Mit dem Auswärtsspiel beim TSV Knittlingen begann vergangenen Samstag, den 15. Oktober 2022 nun auch die Saison für die Damen 1 der SG Mittelbaden Volleys. In neuer Besetzung und schon vor dem Spiel sichtlich aufgeregt starteten die Vorbereitungen für den Spieltag. Noch in letzter Minute konnten Trikots und die Anreise für alle Mannschaftsmitglieder organisiert werden. Bereits in der Halle anwesend hatte aber auch der Trainer so seine Probleme mit der ein oder anderen Spielernummer seines Teams. Doch mit etwas Improvisation und Tape lässt sich noch so manches Trikot gestalten.

Die Vorfreude und Nervosität zeigten sich sogleich im ersten Satz. Aber zunächst feierten Rosalie und Isabel ihre Prämiere in der Startaufstellung sowie Emily als Ersatz-Mannschaftskapitänin. Nach wenigen Punkten und dem Spielstand 4:3 konnte sich die Heimmannschaft einen Vorsprung erarbeiten. Falsche Zuständigkeiten in der Annahme und viele Eigenfehler im Angriff ließen die Knittlinger mit 4:12 Punkten davonziehen. Nur langsam und mit viel Geduld konnte sich unsere Mannschaft wieder an die Gegner heran kämpfen. Beim Punktestand von 7:15 half die Routine von Carina. Die zweite Auszeit beim Punktestand von 11:19 und dann die Einwechselung von Malin als weitere Debütantin im Team bei 17:21 führten zum Showdown bei 19:23. Das Vertrauen in die eigenen Stärken ließen keinen Zweifel daran, dass der Satz gewonnen werden könne. Und so hatten auch die Gegner keine Antwort auf die kräftigen Aufschläge von Emily und Ronja, die den Satz mit 26:24 für uns beendeten. Von Nervosität war nichts mehr zu spüren.

In gleicher Aufstellung sollte es im zweiten Satz dort weitergehen, wo wir im ersten Satz aufgehört hatten. Ronja holte mit einer Aufschlagserie von 9 Punkten gleich zu Beginn einen erheblichen Vorsprung. Nach nur einem gegnerischen Punkt setzte Hannah die Serie mit weiteren 5 Punkten bis zum Punktestand von 14:1 fort. Danach prämierten unsere jüngsten Spielerinnen Franzi und Caro mit weiteren Aufschlag­serien. Die Knittlinger Heimmannschaft musste sich letztendlich mit 25:4, nicht kampflos aber tapfer, geschlagen geben.

Die gute Formstabilität und der Teamspirit der Mannschaft ließen auch im dritten Satz neue Wagnisse zu. Die beiden „alten Hasen“ Carina und Alexia wurden von Sina, welche das Feld erstmalig als Diagonalangreiferin betrat, unterstützt. Gemeinsam mit den „neuen Hasen“ im Team war der dritte Satz nochmal von schönen Ballwechseln geprägt. Mit wenigen Punkten Abstand verlief das Spiel bis zum Punktestand von 20:18. Erst zum Ende offenbarte das Team um Trainer Jan seine wahre Stärke und schloss den dritten Satz mit 25:21 Punkten ab.

Mit viel Freude und Erleichterung holen die Damen 1 mit einem deutlichen 3:0 die ersten drei Tabellenpunkte. Bereits am kommenden Sonntag sollen in Neureut weitere dazukommen.
Nächsten Montag, 28.11.2022 Mittwoch 30.11.2022 findet für die Anfänger (17 Uhr und 18 Uhr) sowie für die männliche Jugend kein Training statt.
WICHTIGE INFORMATION
Betreff: Änderung Trainingszeiten